Brückenbau – Generationen im Miteinander

Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung,
Cookies und WordPress.
Bestätigen Sie danach die Nutzung
der Webseite unter diesen Bedingungen!
Klicken Sie dazu unten
auf den Button "JA"

Die Konzer-Doktor-Bürgerstiftung hat im Jahr 2010 in Zusammenarbeit mit dem Seniorenhaus „Zur Buche“ in Konz das Projekt „Brückenbau – Generationen im Miteinander“ entwickelt. Hierbei können junge Menschen erfahren, wie sie auf vielfältige Weise ältere und hilfsbedürftige Mitmenschen unterstützen und begleiten können.

Zusammen mit den Schulen und Kindergärten sollen neue Wege eröffnet werden, um die Gemeinsamkeiten der Generation zu stärken und die wechselseitigen Beziehungen durch Austausch und Begegnung zu fördern.

Gerade vor dem Hintergrund unserer demographischen Entwicklung werden soziale Teilhabe von Menschen im vierten Lebensalter und die Übernahme sozialer Verantwortung für Senioren das menschliche Gesicht unserer Gesellschaft entscheidend prägen.

Ein weiteres Ziel ist es, den natürlichen Umgang von Jugendlichen mit pflegebedürftigen Menschen zu fördern. Dies geschieht individuell oder auch in der Gruppe, durch Vorlesen, Spaziergänge, Spielen oder auch durch kulturelle Auftritte sowohl von Arbeitsgemeinschaften als auch von Klassenverbänden.

Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 betreut eine Gruppe von elf Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 und 10 der Realschule plus auf Initiative ihrer Lehrerin, Ursula Poss-Nickenig, jeweils montags Menschen im vierten Lebensalter im Seniorenhaus „Zur Buche“ in der Stadtmitte. Das wöchentliche Treffen wurde 2014 erstmals veranstaltet und ist die erste schulische Veranstaltung im Rahmen dieses Projektes, bei der sich aufgrund ihrer Regelmäßigkeit über die Monate wertvolle Beziehungen entwickelt haben.

Die positiven Ergebnisse dieses Projekts haben alle Beteiligten in der Überzeugung bestärkt, die AG „Brückenbau – Generationen im Miteinander“ dauerhaft als freiwillige Veranstaltung der Realschule plus anzubieten.

Begeistert von diesem Projekt lud der Landtagsabgeordnete und Mitstifter Lothar Rommelfanger die elf Schülerinnen und Schüler im Januar 2017 in den rheinland-pfälzischen Landtag nach Mainz ein. Höhepunkte waren dabei der Empfang durch den Landtagspräsidenten Hendrik Hering und die Staatsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Letztere war sehr interessiert an dem großartigen sozialen Engagement der Projektgruppe „Brückenbau“ der KoDoBüSt. Sie hob das Projekt in einer Plenarsitzung als gelungenes Beispiel für eine spätere Berufsorientierung hervor.

Diese Würdigung der Staatsministerin ist ein großes Kompliment für das Engagement der Schülerinnen und Schüler, eine Bestätigung der frühen Berufsorientierung der Realschule plus und FOS Konz und nicht zuletzt Anerkennung der Arbeit und der Initiative der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung.

Beiträge lesen …