Reise zur Wurzel der Demokratie von Vian Mahmod

Konz/Bonn. Am 31.03.2011, Abfahrt 7.30 Uhr, machten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Realschule Plus, vom Schulzentrum mit dem Bus auf den Weg nach Bonn, um dort das Konrad – Adenauer – Haus und später das Haus der Geschichte zu besichtigen. Eine einstündige Führung durch das Konrad – Adenauer – Haus gewährte uns einen Einblick in das Leben des ersten deutschen Bundeskanzlers, der nebenbei auch ein Erfinder war. Unter anderem erfand er das ,,Batteriebetriebene Stopfei mit Innenbeleuchtung“ , welches er als „Einrichtung zur Ausbesserung von Geweben“ bezeichnete. Er entwickelte auch einen Insektentöter, der jedoch weniger überzeugend war, da er für den Anwender tödlich hätte enden können.
Ein kleiner Weg, der uns Einblick durch seinen großen Garten mit einer Bücherei führte, zeigte auch das Hobby von Konrad Adenauer, nämlich „Boule“, da er eine eigene Bahn in seinem Garten hatte und damit unter anderem seine Freizeit mit Freunden und der Familie verbrachte. Trotz des schlechten Wetters hatten wir Schüler großes Interesse daran, uns einmal näher mit einer bedeutenden Persönlichkeit der Vergangenheit unseres Landes zu beschäftigen. Nach einer kurzen Kaffepause ging es zurück zum Bus und nach einer weiteren halbstündigen Fahrt freuten wir uns auf das Haus der Geschichte : Langweiliges Museum? Nein, ganz im Gegenteil. Die lehrreiche Führung durch die vergangenen Jahrzehnte eröffnete uns durch die Anschaulichkeit des Museums eine neue Perspektive auf die weit hinter uns liegende Zeit. Zum Beispiel wurde uns vor Augen geführt, wie die Menschen, die am Ende des zweiten Weltkriegs leben mussten, in ihrer Not erfinderisch wurden und Helme als Kochtöpfe benutzten oder aus Fallschirmen Kleider machten. Nach einem zweistündigen freien Aufenthalt im Museum traten wir mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise nach Konz an.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Konzer Doktor- Stiftung, die uns diese Reise und die damit verbundenen schönen Erinnerungen ermöglicht hat.

Vian Mahmod